Segeln, Sezieren, Sonderzahlung

Carl-Christian Ehlers und Professor Thomas Bauer überreichen Simon Grotelüschen die Urkunde für das Stipendium
© Kieler Volksbank, Foto: Mareike WrageCarl-Christian Ehlers und Professor Thomas Bauer überreichen Simon Grotelüschen (v.l.) die Urkunde für das Stipendium
Simon Grotelüschen auf dem Wasser
© Edgard GeritzerSimon Grotelüschen: Medizinstudent und Spitzensportstipendiat.

Der Medizinstudent und Lasersegler Simon Grotelüschen ist der neue CAU-Spitzensport-Stipendiat der Kieler Volksbank. Der gebürtige Lübecker bekommt im Jahr 2008 einen monatlichen Zuschuss von 250 Euro, damit er sowohl den Leistungssport als auch sein Studium an der Kieler Universität konzentriert verfolgen kann. Als anerkannte Partnerhochschule des Spitzensports unterstützt die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ihre studierenden A-, B- und C-Kader der Sport-Fachverbände dabei, ihre sportliche Laufbahn und ihr Studium besser "unter einen Hut" zu bekommen. "Unsere Athleten sollen auch nach der sportlichen Karriere eine Zukunft haben, zum Beispiel als qualifizierter Mediziner wie im Fall von Herrn Grotelüschen", so der Rektor der CAU, Professor Thomas Bauer.

Simon Grotelüschen hat heute (18.02.08) in den Räumen der Kieler Volksbank vom Vorstandsvorsitzenden der Kieler Volksbank, Carl-Christian Ehlers, die Zusage für das Stipendium bekommen. Ehlers: "Traditionell engagieren wir uns in vielfältiger Weise für unsere Region. Besonders am Herzen liegt uns die Förderung des Jugend-, Breiten- und Spitzensports. Einem jungen Athleten mit Perspektive den Spagat zwischen seiner sportlichen Karriere und einem gleichzeitig erfolgreichen Studium an der CAU zu ermöglichen, halte ich für ein hervorragendes Projekt, das wir sehr gern unterstützen. Nachdem wir das Stipendium im letzten Jahr erstmals ausgeschrieben hatten und wir mit dem Beachvolleyballer Florian Huth einen jungen Sportler unterstützen konnten, bin ich sicher, mit Simon Grotelüschen wiederum eine gute Wahl getroffen zu haben." Professor Thomas Bauer ergänzt: "Die Jury hat sich für ihn entschieden, weil er seine ehrgeizigen sportlichen Pläne mit einem sehr anspruchsvollen und zeitintensiven Medizinstudium kombiniert. Außerdem steht er erst am Beginn seiner sportlichen Karriere und braucht gerade jetzt noch finanzielle Unterstützung."

Simon Grotelüschen ist 21 Jahre alt und studiert im dritten Semester Medizin. Er ist Mitglied im C-Kader des Deutschen Seglerverbandes. Sein langfristiges sportliches Ziel ist es, eine Medaille bei den Olympischen Spielen zu gewinnen. "Eine größere sportliche Herausforderung gibt es nicht", so Grotelüschen. Ebenso am Ball bleiben möchte er aber auch beim Medizinstudium. Bis zum Beginn der Olympiaqualifikation (2011) für die Olympischen Spiele 2012 in London möchte er das vorklinische Physikum absolviert zu haben.

Insgesamt kombinieren an der Uni Kiel 20 junge Menschen Spitzensport und Studium – derzeit in den Sportarten Beachvolleyball, Leichtathletik und Segeln. Sie studieren unter anderem in den Fächern Medizin, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Geschichte, Jura und Sportwissenschaften.
www.simongrotelueschen.de
Zwei Fotos zum Thema stehen zum Download bereit unter:
www.uni-kiel.de/download/pm/2008/2008-014-1.jpg
Bildunterschrift: Carl-Christian Ehlers und Professor Thomas Bauer überreichen Simon Grotelüschen (v.l.) die Urkunde für das Stipendium
Copyright: Kieler Volksbank, Foto: Mareike Wrage
www.uni-kiel.de/download/pm/2008/2008-014-2.jpg
Bildunterschrift: Simon Grotelüschen: Medizinstudent und Spitzensportstipendiat.
Copyright und Foto: Edgard Geritzer