Servicezentrum zur Mikroskopie

Von der Rasterelektronen- bis zur Konfokalen Laser Scanning Technik: Die Zentrale Mikroskopie der Kieler Universität zeigt am 5. November ab 13.15 Uhr, was sie kann. Das im Juli 2000 gegründete Dienstleistungslabor lädt alle Interessierten aus Wirtschaft, Forschung und Schule ein, sich vor Ort umzuschauen und über das gesamte Spektrum "Zwischen Lupe und Elektronenmikroskop" zu informieren. Die Bandbreite der gezeigten Methoden reicht von speziellen Präparationstechniken über Immunmarkierung bis zur digitalen Bildverarbeitung. Professor Karin Krupinska, Lehrstuhlinhaberin für Botanik und Leiterin der zentralen Serviceeinrichtung: "Die Ausstattung ist in Kombination mit dem aktuellen Know-How der Mitarbeiter sicher einzigartig in Norddeutschland. Wir sind stolz auf das, was wir anbieten können und arbeiten für Kunden aus ganz Deutschland. In unserem eigenen Land hier könnten wir allerdings noch bekannter werden ..."

Ort: Biologiezentrum, Hörsaal E 61, Am Botanischen Garten 5, Kiel

Detailliertes Programm unter "Publikumsveranstaltungen" bei  www.uni-kiel.de/aktuell/veranstaltungen.shtml

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Zentrale Mikroskopie
0431/880-4271