unizeit Schriftzug

Silke Meiners

Proteinrecycling und Immunfunktion

»In meiner Forschung konzentriere ich mich auf einen speziellen Proteinkomplex in Zellen – das Proteasom. Es zerlegt Proteine in kleine Stückchen, die dann für die Herstellung neuer Eiweißmoleküle verwendet werden. Das Proteasom ist ein zentraler Bestandteil des natürlichen Recyclings von Proteinen in der Zelle. In Immunzellen ist das Immunoproteasom ein wichtiger Schalthebel, der die Immunantwort auf Infektion und Entzündung steuert. Eine veränderte Funktion des Immunoproteasoms kann zu akuten und chronischen Erkrankungen beitragen. In meiner Arbeitsgruppe am Forschungszentrum Borstel untersuchen wir, wie diese Proteinkomplexe bei Autoimmunerkrankungen, Infektionen und chronischen Lungenerkrankungen gesteuert werden. Spezifische Hemmstoffe können eine überschießende Aktivierung des Immunoproteasoms verhindern und stellen einen neuen Therapieansatz für diese Erkrankungen dar.«

Silke Meiners, 53 Jahre, geboren in Hamburg. Seit September 2021 Leibniz-Professorin für Immunoproteasomforschung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und dem Forschungszentrum Borstel – Leibniz-Lungenzentrum. Zuvor außerplanmäßige Professorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 1997 Promotion an der Humboldt Universität Berlin, 2008 Habilitation an der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen