arts & humanities

Skischule für Blinde: Jetzt für Ostern in Norwegen anmelden

Ostern 2013: Die blinde Skischülerin Ninja Spielberg war begeistert von der Möglichkeit, im Projekt „snow&eyes“ Skifahren zu lernen. Archivfoto/Copyright: CAU und Skischule Kiel

Eine Sehschädigung ist kein Grund, nicht Skifahren zu lernen. Das haben die Skischule Kiel und das Institut für Sportwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) vergangenes Jahr mit ihrem Pilotprojekt „snow&eyes“ bewiesen. Sie nahmen kurzerhand blinde und sehgeschädigte Skibegeisterte mit in das Skigebiet Hemsedal in Norwegen und lehrten sie die Abfahrt auf Brettern. Das Projekt hat sich hervorragend bewährt. Deshalb laden die Skischule und das Kieler Institut für Sportwissenschaft jetzt zur Fortsetzung des Projektes „snow&eyes“ Ostern 2014 ein. Bereits sieben Menschen mit Sehschädigung aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich einen Platz gesichert. Noch bis zum 20. Februar können weitere Interessierte sich anmelden. Mithilfe vieler Unterstützer wie der Color Line GMBH oder des Rehabilitations- und Behinderten-Sportverbandes Schleswig Holstein liegt der Reisepreis bei 200 Euro pro Person. Teilnahme ab 18 Jahren.

Informationen zum Reiseverlauf, zur Anmeldung und weiteres unter:

www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-040-skischule.pdf

Das Wichtigste in Kürze:

Anmeldung bis 20.2.2014

Reisedatum: 20.4. bis 28.4.2014

Ort: Hemsedal/Norwegen

Reisepreis: 200 Euro

Kontakt:

Gerd Wrobel

Skischule Kiel Profi-Schule DSLV

0431-99 69 783

info@skischule-kiel.de

Burkhard Weisser

Institut für Sportwissenschaft der CAU Kiel – Sportmedizin

0431-880-5287

bweisser@email.uni-kiel.de

Andreas Märzhäuser

Institut für Sportwissenschaft der CAU Kiel – Angewandte Sportwissenschaft

0431-880-3764

andreas.maerzhaeuser@email.uni-kiel.de