Sprache in der Psychologie

Eine Frau mit Laptop und ein Mann mit Smartphone sitzen an einem Tisch
© PexelsWie viel Wissen haben Nutzerinnen und Nutzer über soziale Medien wie Facebook und Co.? Damit befasst sich Diplom-Psychologe Dr. Michael Sengpiel der Universität zu Lübeck in seinem Ringvorlesungsvortrag am 24. Mai.
Foto/Copyright: Pexels

Sprache ist ein zentrales Forschungsthema in verschiedenen Fachdisziplinen. Daraus ergeben sich zahlreiche interdisziplinäre Forschungsfragen, die bisher kaum aufeinander bezogen sind. Ab Donnerstag, 26. April, startet das Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) seine Ringvorlesung „Sprache und Gesellschaft (Language and Society)“. Dabei geht es um die Bedeutung von verbaler und non-verbaler Sprache sowie visueller und auditiver Sprache für verschiedene gesellschaftsrelevante Themen. Das Publikum ist dazu eingeladen, im Anschluss an die Vorträge mitzudiskutieren.

Folgende Fragen sollen während der Veranstaltungsreihe diskutiert werden: Welche Bedeutung hat Sprache für die Intelligenzforschung und kulturelle Normen? Wie verändert sich die Wirkung sprachlicher Informationen in Bildern gegenüber Worten und abhängig vom Kontext? Wie gebrauchen und bewerten wir Sprache in sozialen Medien und sozialen Interaktionen? Welche Bedeutung haben unterschiedliche sprachliche Informationen für die diagnostische Urteilsbildung in der forensischen Aussagepsychologie? Den Eröffnungsvortrag hält Professor André Beauducel von der Universität Bonn zum Thema „Verbale Intelligenz im kulturellen Vergleich“. Im letzten Vortrag spricht Dr. Isabel Clare von der Universität Cambridge auf Englisch über die Beeinflussbarkeit von Menschen mit geistiger Behinderung bei polizeilichen Verhören.

Interessierte sind herzlich zu der kostenfreien Veranstaltungsreihe eingeladen. Die Vorträge am 14. Juni und 5. Juli finden in englischer Sprache statt.

Ausführliches Programm:

www.uni-kiel.de/download/pm/2018/2018-088-rv-sprache-und-gesellschaft.pdf

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Ringvorlesung „Sprache und Gesellschaft (Language and Society)“

Wann: Ab 26. April, immer donnerstags, um 18:00 Uhr

Wo: Hörsaal C, Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel

TERMINE

26.4. Verbale Intelligenz im kulturellen Vergleich

3.5. Sprache in gestörten Umgebungen

17.5. 1 Bild = 1000 Worte? Visuelle und textuelle Sprachen in der Informatik

24.5. „On Bullshit in the age of facebook – Was wissen ihre Nutzer über soziale Medien?“

31.5. „Sprachbewusstsein - Sprachbewertung - Sprachgebrauch“

7.6. Potenzielle Gründe für unrichtige Aussagen und diagnostische Methoden für deren Beurteilung

14.6. Earwitness testimony: Can it be relied on? (auf Englisch)

21.6. Leugnen = Misinformation?: Sprachliche Modalitäten und interindividuelle Unterschiede

28.6. Social Interactions - Insights from Neuro and Behavioral Sciences

5.7. Interrogative suggestibility: its relevance in police interrogations of people with intellectual disabilities or mental health needs (auf Englisch)

Kontakt:

Professorin Anja Leue

Tel.: 0431/880-7317

E-Mail: leue@psychologie.uni-kiel.de

www.diagnostik-diff.psychologie.uni-kiel.de