Start zum 56. Internationalen Sommerkurs – Begrüßung der Gäste

86 Studierende aus 20 Nationen sind noch bis zum 15. August zu Gast an der Kieler Uni, um am 56. Internationalen Sommerkurs teilzunehmen. Am Dienstag, den 22. Juli, begrüßte die Prorektorin der CAU, Prof. Silke Göttsch-Elten, die frisch Angereisten im Senatssitzungszimmer des Audimax. Seit über 50 Jahren bietet die CAU im Sommer ausländischen Studierenden und Absolventen die Möglichkeit, Deutsch-Sprachkurse in verschiedenen Niveaustufen zu belegen, Vorträge aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Geschichte und Literatur zu hören und – natürlich – das Land zu erkunden. In diesem Jahr kommen die meisten Teilnehmer aus Russland und Polen.

Vier Stunden Sprachunterricht stehen täglich auf dem Programm der ausländischen Gäste. Den Sprachlehrern unter ihnen werden Vorträge und Übungen zur Didaktik und Methodik des Fremdsprachenunterrichts angeboten.

In der Freizeit gibt es landeskundliche Exkursionen nach Hamburg, Lübeck, Schleswig und an die Westküste. Kulturelle Highlights sind Besuche des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals und der Eutiner Festspiele. Segeln auf der Kieler Förde, ein Besuch auf dem Versuchsgut Lindhof der CAU und Betriebsbesichtigungen (u.a. im Druckzentrum der Kieler Nachrichten) garantieren einen lebhaften Eindruck von Norddeutschland.

Die Kursgebühr beträgt 760 Euro, darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung, der Sprachkurs, die wissenschaftlichen Vorträge, alle Tagesexkursionen inklusive Eintritt und Mittagessen sowie die Teilnahme an weiteren kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Ein Teil der Gäste sind Stipendiaten. Die Uni selbst lud insgesamt 25 Stipendiaten aus Partneruniversitäten Mittel- und Osteuropas ein, der Deutsche Akademische Austauschdienst finanziert 18 Studierenden die Teilnahme, die Ministerpräsidentin des Landes, Heide Simonis, hat drei Stipendien an Kaliningrader Studenten vergeben. Wie im Vorjahr sichern auch die nordelbische Kirche und der AStA wieder einigen Studierenden die Teilnahme am Sommerkurs.

Silke Göttsch-Elten begrüßt die Gäste mit den Worten: "Das Besondere am Internationalen Sommerkurs ist, dass sich junge Menschen aus sehr verschiedenen Ländern und Kulturen begegnen. In den vier Wochen gemeinsamen Lernens und Feierns lernen sie sich über Grenzen hinweg kennen und verstehen. Die Universität Kiel bemüht sich um ein vielseitiges Angebot, wir möchten uns unseren Gästen als attraktive Universitätsstadt präsentieren."