Personalmeldungen | Recht | unizeit | Portraits
unizeit Schriftzug

Susanne Lilian Gössl

Internationale Rechtsperspektive

»In meiner Forschung beschäftige ich mich aus rechtlicher Sicht mit den Problemen, die zum einen aus der grenzüberschreitenden Interaktion von Menschen und zum anderen aus gesellschaftlichen und technischen Fortschritten resultieren. Im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung bewegen sich Menschen, Informationen und verschiedenste Daten auf der ganzen Welt. Es reicht daher nicht aus, nur auf das deutsche Recht zu blicken. Auch die internationale Perspektive ist notwendig und zugleich besonders spannend. Überall auf der Welt hinkt das Recht den aktuellen Entwicklungen hinterher, und das deutsche Recht ist hier nicht unbedingt in den vorderen Reihen. Dabei ist es mir ein Anliegen, dass insbesondere schwache Personen, etwa Kinder oder Minderheiten, nicht vernachlässigt werden.«

Susanne Lilian Gössl
© Beate Kirchharz

Susanne Lilian Gössl

Susanne Lilian Gössl, 36 Jahre, geboren in Köln. Seit Januar 2020 Professorin für Zivilrecht und Digitalisierung im deutschen, ausländischen und internationalen Privatrecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor Akademische Rätin am Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Familienrecht an der Universität Bonn. 2013 Promotion an der Universität zu Köln, 2020 Habilitation an der Universität Bonn.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen