Medizin | Agrar & Ernährung | Naturwissenschaft

Über Risiken und Nebenwirkungen

Bildunterschrift: Die Ringvorlesung „Ausgewählte Aspekte der Toxikologie und Umweltmedizin“ nimmt unter anderem auch Lebensmittel genauer unter die Lupe.
Fotos/Copyright: Jürgen Haacks/Denis Schimmelpfennig

Potentielle Gefahren für die menschliche Gesundheit lauern in vielen Lebensbereichen. Das Institut für Toxikologie und Pharmakologie für Naturwissenschaftler der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) veranstaltet eine Ringvorlesung über ausgewählte Kapitel der Toxikologie und Umweltmedizin. In der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 24. Oktober, stellt Dr. Hermann Kruse vom gastgebenden Institut die Hintergründe des Gift-Skandals der Entsorgungsfirma Envio vor. Er geht der Frage nach, ob Arbeit­nehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die Bevölkerung durch den leichtfertigen Umgang mit Polychlo­rierten Biphenylen (PCB) gesundheitlich geschädigt wurden. Im weiteren Verlauf der Vortragsreihe geht es unter anderem um die Nebenwirkungen der Katastrophe von Fukushima, Nahrungsmittel­unverträg­lichkeiten und die Bedeutung des Tageslichts für das Wohlbefinden.

Am 28. November kommt ein internationaler Redner nach Kiel: Dr. Antonio Fernandez-Dumont von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), Parma, Italien, spricht über die Risikoab­schätzung gentechnisch veränderter Lebens- und Futtermittel in Europa. Dieser Vortrag wird in eng­lischer Sprache gehalten. Die Reihe der Ringvorlesungen endet am 6. Februar 2013 mit einem Beitrag von Dr. Christiane Aschmann, Institut für Toxikologie und Pharmakologie für Naturwissenschaftler, CAU. Sie analysiert in ihrem Vortrag die dicke Luft zu Hause und vermittelt wissenswertes über Innenraum­schadstoffe. Die Ringvorlesungen finden jeweils mittwochs um 16:15 Uhr im Seminarraum 4.12, Bruns­wiker Straße 10, 24105 Kiel, statt. Die Vorträge werden als Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Schleswig-Holstein mit zwei Punkten je Termin anerkannt.

Alle weiteren Termine finden Sie hier:

www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-294-ring-toxikologie-umweltmedizin.pdf

Kontakt:

PD Dr. Claudia Röhl

Institut für Toxikologie und Pharmakologie

Tel: 0431/597-3755

E-Mail: roehl@toxi.uni-kiel.de