Ulrich W. Ellerbeck leitet Universitäts-Gesellschaft

Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) hat einen neuen Präsidenten: Ulrich W. Ellerbeck. Das Vorstandsmitglied der HSH Nordbank wurde auf der Mitgliederversammlung am 30. April 2005 zum Nachfolger von Professor Dr. Jürgen Miethke gewählt, der das Ehrenamt seit 1991 bekleidete und aus Altersgründen nun nicht mehr dafür kandidierte.

"Wir sind unendlich dankbar für das Engagement von Professor Miethke, der die Arbeit der Gesellschaft so lange beherzt begleitet hat", verabschiedete ihn Professor Jörn Eckert, Vizepräsident der Universitätsgesellschaft und Rektor der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. "Jürgen Miethke war ein Mann der Universität, immer ansprechbar für uns und interessiert an allem, was an der CAU vorging. Sein besonderes Augenmerk galt den kleinen Fächern, die universitäres Leben ausmachen, aber häufig zu wenig Beachtung finden."

Mit Ulrich Ellerbeck habe die Universitätsgesellschaft einen würdigen Nachfolger gefunden, fuhr der Rektor fort, der die Arbeit der Universitätsgesellschaft gut kenne. "Auch ihm liegen die Wissenschaft und unsere Universität sehr am Herzen, und er wird die Brücke zu Wirtschaft und Gesellschaft hervorragend schlagen können."

Neuer Schatzmeister wurde Dr. Martin Skaruppe, Wissenschaftlicher Leiter bleibt Professor Winfried Ulrich, zu seinem Stellvertreter wählte man Professor Klaus Hesse.

Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft besteht seit 1918. Sie versteht sich als Bindeglied zwischen der Landesuniversität und der Bevölkerung des nördlichsten Bundeslandes. Im Zentrum ihrer Tätigkeit steht ein umfangreiches Vortragsprogramm, das in über 50 Sektionen organisiert wird und Bürgern aus dem ganzen Land Einblick in die Arbeit der Universität gewährt. Professoren aus allen Fachgebieten stellen vor Ort überall in Schleswig-Holstein wissenschaftliche Ergebnisse vor und diskutieren gesellschaftliche Fragestellungen.