Volleyball-Team der Uni Kiel auf dem Podium

Das Kieler Team holte bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft die Bronzemedaille.
Foto: Mihály Keszti, Uni Gießen

Am vergangenen Wochenende kehrte das Herren-Volleyballteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) von der Endrunde der Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) mit der Bronzemedaille zurück. Nachdem die Kieler Mannschaft in der Vorrunde die Teams aus Berlin, Madgeburg, Rostock und Oldenburg schlagen konnte, reiste das Team um Trainer Dr. Christian Kröger mit großen Erwartungen zur Endrunde an die Uni Gießen. Nach dem ersten Spieltag lagen sie als Tabellenführer der Gruppenphase nach erfolgreichen Spielen gegen Erlangen-Nürnberg, Paderborn und Leipzig im Soll. Im Halbfinale verlor die Mannschaft jedoch nach spannendem Spielverlauf im Entscheidungssatz gegen Konstanz 13:15. Die Wiedergutmachung nach dem verpassten Finaleinzug folgte dann im Spiel um Platz 3 gegen die Uni Leipzig. „Mit Bronze ist das Minimalziel erreicht. Die knappe Halbfinalniederlage schmerzt zwar, denn das Team wäre gern zur Europäischen Hochschulmeisterschaft nach Portugal gereist. Dennoch starten wir mit viel Zuversicht in die Wettkampfrunde 2018“, so ein zufriedener Dr. Christian Kröger.

Kontakt:

Dr. Christian Kröger

Tel.: 0431 880-3762

E-Mail: ckroeger@email.uni-kiel.de