Wale erzählen Meeresgeschichte

Bildunterschrift: Gebiss eines Schwertwals
Copyright: CAU

Auch in Nord- und Ostsee gibt es Wale. Die neue Dauerausstellung im Zoologischen Museum der Kieler Universität zeugt ab 12. Februar davon. Innerhalb der letzten 150 Jahre tauchten hier mehr als zwölf unterschiedliche Walarten auf. Im großen Lichthof des Gropiusbaus, der das Zoologische Museum beherbergt, werden die bis zu 14 Meter langen Kolosse nun gezeigt. Anhand der Walskelette vollzieht das Museum 150 Jahre Meeresgeschichte in Schleswig-Holstein nach.

Gleichzeitig eröffnet das Museum nach mehrmonatiger Schließungszeit mit dieser Walausstellung neu. Die Walhalle ist der erste ganz neu gestaltete Raum, derzeit ist in den anderen Räumen noch die gewohnte Schau zu sehen. Alle Räume wurden mit den feuerpolizeilich notwendigen Warnsystemen versehen. Allerdings so unauffällig wie möglich, um die eindrucksvollen Linien des denkmalgeschützten Baus nicht zu stören.

Die Ausstellungseröffnung am 11. Februar um 19:00 Uhr wird als geschlossene Veranstaltung mit einer "Geburtstagsfeier" für Charles Darwin verbunden. Professor Axel Meyer, einer der großen Forscher in der Evolutionsbiologie und Lehrstuhlinhaber an der Uni Konstanz, verrät aus diesem Anlass Neues über Darwins Geheimnisse. Ab dem 12. Februar ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Zoologische Museum mit seiner neuen Dauerausstellung

Wale in Schleswig-Holstein

Eröffnungsveranstaltung mit geladenen Gästen am 11. Februar um 19:00 Uhr

Information (0431) 880-5170, zoolmuseum@email.uni-kiel.de

Öffnungszeiten: Di – Sa 10-17 Uhr, So u. feiertags 10-13 Uhr, Mo geschlossen

Aus Anlass der Wiedereröffnung und der neuen Walausstellung haben wir am Wochenende 13.-14. Februar ganztägig (10-17 Uhr) geöffnet und bieten Sonderführungen zum Thema Wale an.

Pressebesichtigung und Fototermin

Der Vizepräsident der Christian-Albrechts-Universität, Professor Frank Kempken, und der Museumsleiter, Dr. Wolfgang Dreyer, führen Sie bei einer Pressekonferenz vorab durch die Ausstellung.

Termin: 10. Februar, 14:00 Uhr

Ort: Zoologisches Museum, Hegewischstraße 3, 24105 Kiel