Wissenschaftlich Spitze und sozial engagiert

Heute (17.10.05) verlieh die Kieler Universität zwei Preise für herausragende Leistungen an ausländische Studierende. Die Kandidaten hatten durch ihren Einsatz im Fachbereich und durch außerfachliches Engagement überzeugt und erhielten einen mit je 1000 Euro dotierten Preis. Die Verleihung fand im Rahmen des Semesterauftaktes statt.

Einer der Preise wird finanziert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Diesen DAAD-Preis bekam Ali Öksüz (Türkei). Öksüz schloss im WS 2004/2005 sein Studium im Fachbereich Agrarwissenschaften mit dem Master ab. Er arbeitete mehrere Jahre für das International Center als Wohnheimtutor für ausländische Studierende, hat intensive Betreuungstätigkeit geleistet sowie Vortrags- und Veranstaltungsreihen organisiert. Außerdem hat er sich im Studierendenparlament engagiert. Herr Öksüz genoss höchstes Vertrauen bei Studierenden, im International Center und beim Studentenwerk. Der DAAD-Preis wurde damit bereits zum siebten Mal vergeben.

Zusätzlich zeichnete die Universität Hwa-Taek Lee (Korea) aus. Er promoviert derzeit am Institut für Volkswirtschaftlehre und hat hervorragende wissenschaftliche Leistungen erbracht. Als Tutor und wissenschaftlicher Mitarbeiter wirkte er an der Einrichtung des Doktorandenprogramms "Quantitative Economics" mit, engagierte sich für den Aufbau der zugehörigen Internet-Präsentation und unterstützte die neuen Doktoranden des ersten Jahrgangs in administrativen und praktischen Belangen.