Wo drückt der Schuh?

Nach dem Motto "Wo drückt der Schuh?" luden Rektorat, Allgemeiner Studierenden-Auschuss (AStA) und das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der CAU alle angehenden Realschul- und Gymnasiallehrer der Universität zum gemeinsamen Gespräch ins Audimax. Fach für Fach wurde besprochen, welche offenen Fragen es im Studium gibt. Denn die Auflösung der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät brachte insbesondere für die Studierenden des Realschullehramts einige Unsicherheiten mit sich. Beruhigen konnte Rektor Demuth die Studierenden schon jetzt mit der Nachricht, dass die Realschullehrerausbildung an der CAU verbleibt und nicht, wie im "Erichsen-Gutachten" vorgesehen, nach Flensburg verlagert wird.

Der Leiter des neu gegründeten Zentrums für Lehrerbildung, Prof. Gerd Walther, nimmt sich der Probleme an, die in der Runde formuliert wurden: "Es ist wichtig, dass unsere Studierenden auf hohem Niveau und von den Modalitäten her problemlos studieren können. Ich bin sehr froh über das konstruktive Gespräch. Die Studierenden waren sehr gut vorbereitet. Die offenen Fragen, die zum einen aus der seit 1999 gültigen Prüfungsordnung POL I und zum anderen aus den vorliegenden Änderungsvorschlägen zu dieser Prüfungsordnung herrühren, wurden gesammelt und werden jetzt zügig und konzentriert bearbeitet.

Rektor Demuth: "Wir haben erfahren, an welcher Stelle der Schuh noch drückt. Wir bringen die an der Staatsexamensprüfung Beteiligten an einen Tisch, damit wir schnelle Ergebnisse erhalten."

Wer sich für das Studium Lehramt an Realschulen an der CAU interessiert und zum kommenden Wintersemester beginnen möchte, kann sich für einige Fächer (z.B. Englisch, Biologie, Deutsch) bis zum 15. Juli an der CAU bewerben. Andere Fächer für das Realschullehramt sind zulassungsfrei (z.B. Chemie, Dänisch, Französisch), hier erfolgt die Einschreibung vom 16. bis 19. September und am 2., 6. und 7. Oktober 2003. Detaillierte Informationen hierzu unter www.uni-kiel.de, Stichwort "Studieren in Kiel". Das Zentrum für Lehrerbildung ist erreichbar unter baumgartner@zfl.uni-kiel.de.