Zwei Tage Labor statt Schule

Schülerinnen und Schüler erleben im Biochemischen Institut praktische Laborarbeit.
Foto/Copyright: Dr. Christine Desel/CAU

24 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe aus insgesamt 14 Schulen in Kiel und Umgebung sammeln heute, Mittwoch, 21. Oktober, eigene praktische Erfahrungen in Laboren des Biochemischen Institutes der Medizinischen Fakultät. Durchgeführt wird das zweitägige Praktikum von Studierenden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Biochemie. „Wir als Studierende des Faches „Biochemie und Molekularbiologie” haben zum größten Teil selbst als Oberstufenschüler die Erfahrung gemacht, dass im Schulunterricht wegen der engen Lehrpläne und knapper Zeit kein tiefgehender Einblick in unser Interessensgebiet gegeben werden konnte. Die Fachschaft möchte versuchen, daran etwas zu ändern“, erklärt Sascha Göttert von der Fachschaft Biochemie.

Seit 2007 bietet die Fachschaft Biochemie das zweitägige Schülerpraktikum an. Ziel ist es, interessierten Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe die Biochemie und Molekularbiologie sowohl theoretisch als auch praktisch näher zu bringen. Grundlegende Methoden der Lebenswissenschaften, wie die Isolierung und den Nachweis von DNA aus Mundschleimhaut, führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Anleitung selbst durch und erhalten so Einblicke in Laborarbeit und Forschung.

Kontakt:

Sascha Göttert

Fachschaft Biochemie

E-Mail: sgoettert@biochem.uni-kiel.de