Alle Meldungen aus der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät

Aufnahme eines rechteckigen Erdloches von oben. In dem Loch sind drei Menschen zu sehen, die auf den Boden schauen.

International in Standort und Beteiligung

Luftbild eines welligen Küstenbereichs

Daten und datengetriebene Dienste sollen verfügbar gemacht, zusammengeführt, vertrauensvoll geteilt und genutzt werden können. Diese Ziele der digitalen Infrastrukturinitiative GAIA-X setzt das Projekt MARISPACE-X für die besonderen Anforderungen von Daten aus dem Meer um.

Stefan Schröder (links) und Leonard Siebert

Digital nicht zu ersetzen sind internationale Forschungsaufenthalte. Zwei Nachwuchswissenschaftler aus dem Forschungsschwerpunkt KiNSIS berichten, warum ihre Zeit in Boston, USA, für ihre Promotion so wichtig war.

Mann zwischen Laborgeräten

Postdoktorand Tyler Carrier, 28, forscht zurzeit als Alexander-von-Humboldt-Stipendiat an der Uni Kiel und am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Im Interview spricht der US-Amerikaner über seine Arbeit, die Karriere und die Herausforderungen seines Forschungsaufenthaltes in…

Europakarte mit sechs Universitätsstandorten

Polnisch lernen, in Kroatien studieren, auf Malta forschen: Die Europäische Universität der Meere, kurz SEA-EU, will Studierenden, Forschenden und Beschäftigten mehr Mobilität in Europa ermöglichen. Dank digitaler Angebote schreitet die ambitionierte Initiative voran.

Portrait

Erste Studentin absolviert neues interdisziplinäres Studienprogramm

Zwei vertrocknete Weizenblätter

Veränderungen bestimmter Proteine in der Verpackung des Erbguts wirkt ursächlichauf die Häufigkeit von Genmutationen

Gruppenbild mit drei Männern während einer Preisverleihung

Geophysiker Dr. Christoph Böttner wird für seine herausragende Doktorarbeit mit dem BRIESE-Preis 2020 ausgezeichnet

Seegräser in der Ostsee

Somatische Genveränderungen spielen eine größere Rolle bei evolutionären Anpassungsmechanismen

Käfer

Zoologie-Forschungsteam der Uni Kiel untersucht Besonderheiten von Insektengelenken

Forschende bei einer Podiumsdiskussion

Konferenz des DFG-Schwerpunktprogramms zur Charakterisierung prokaryotischer Proteine

Dr. Zheng Zhou und Dr. Sebastian Steinig erhielten die Auszeichnungen für ihre Dissertationen

Arbeiten auf einer archäologischen Ausgrabungsstätte

Archäologie und Klimawandel – beides hat mehr Berührungspunkte, als es auf den ersten Blick scheint.

Forschende auf einem Gruppenfoto

Evolutionswissenschaftlichen Forschungsinitiativen an der CAU tagen erstmals gemeinsam in der Landeshauptstadt

Zwei Schülerinnen am Tisch mit achäologischen Funden

Das archäo:labor der Kieler Forschungswerkstatt feiert Eröffnung

Anton Eisenhauer bei Analysen im Reinraumlabor.

Verbundvorhaben BlueHealthTech geht an den Start

Gruppenbild

Erster Ersatzneubau auf dem Angergelände der Kieler Universität fertig

Forscherin am PC

CAU-Einrichtungen bündeln und erweitern digitale Serviceangebote für Forschende

Eine Wissenschaftlerin im Labor

Wirksamkeit verfügbarer Antibiotika lässt sich möglicherweise durch die sequenzielle Gabe nah verwandter Wirkstoffe erhalten

Der Professor und der Bundespräsident

Bundespräsident lud Bürgerinnen und Bürger zum Dankesfest ins Schloss Bellevue

Grabungen

Archäologischer Klimagipfel in Kiel

Ein Mann links hält eine bunte Mappe aufgeklappt in den Händen, ein Mann rechts im Bild hält sie fest.

Besondere Ehrung für den Kieler Wissenschaftler

Aufnahme einer Seeigellarve unter dem Fluoreszenzmikroskop.

CAU-Forschende entschlüsseln zentralen Baustein im Aufbau von Kalkskeletten im Ozean

Michael Bonitz

Kieler Plasmaphysiker wird für seine Forschung zu Warmer Dichter Materie mit dem John Dawson Award for Excellence in Plasma Physics Research 2021 geehrt

Mikrofon

Erweiterung des Angebots durch die Junge SHUG-Programmlinie

Ein Wissenschaftler im Labor

Reduktion der Bakterienzahl und daraus resultierende Zufallseffekte beeinflussen die Evolution von Antibiotikaresistenzen

Kalahari-Wüste

Kieler Archäologin untersucht im Rahmen eines DFG-Projektes den Einfluss des Klimawandels auf die Evolution in Afrika

Drei Gläser mit unterschiedlich großen Kartoffelstücken

Freie Restplätze für die Fortbildung zur Nanotechnologie im Chemieunterricht an der Uni Kiel

Wissenschaftler im Labor

Kieler Forschungsteam entwickelt selektiven Katalysator für gezielte chemische Reaktionen

Eine Frau pipettiert in einem Labor

Theoretisches Modell zur natürlichen Selektion von Mikroben in Wirt-Mikroben-Systemen

Aufgegrabene Ebene, grasbewachsenes Feld und bewölkter Himmel im Hintergrund.

Sonderforschungsbereich 1266 der Universität Kiel veröffentlicht Buch zur Archäologie des Žitava-Tals

Wissenschaftliche Anlage

CAU ist Teil eines neuen Konsortiums für eine nachhaltige und transparente Datennutzung in der Photonen- und Neutronenforschung

Drei Aufnahmen eines Knochenstücks mit Einkerbungen.

Kieler Leibniz Labor führte Altersbestimmung des Artefaktes durch

Probenentnahme aus einem Fluss

Eine nachhaltigere Zukunft mitgestalten – aber wie? Ein Weg dorthin kann ein Masterstudium sein, zum Beispiel der englischsprachige Studiengang Environmental Management an der Kieler School of Sustainability.

Zwei Hummeln auf einer Blüte

Schülerinnen und Schüler begeben sich mit Kescher und Lupe auf Entdeckungstour durch Gras und Blumen. Mit dieser Aktion beteiligt sich die Kieler Forschungswerkstatt am Naturschutzprojekt »Blütenbunt-Insektenreich«.

Simulation

Ob Solarzellen, Sensoren oder Speicherelemente: Materialien mit ganz neuen Eigenschaften könnten Zukunftsbereiche von erneuerbaren Energien über Biowissenschaften bis zu Quantencomputern vorantreiben. Die Physikerin Nahid Talebi will dafür nötige Spezialmikroskope entwickeln.

Frau bohrt an Deckenbalken

In aufwändiger Kleinarbeit erfasst die Dendrochronologin Lisa Shindo Jahresringe von historischen Holzbalken und Möbeln, um deren Alter und Herkunft sowie die ökologischen und klimatischen Verhältnisse der Vergangenheit in der Region herauszufinden.

Portraitbild Christine Böhmer

Evolution der Wirbelsäule

Kabel im Wasser

Unter dem Meeresboden liegen enorme Süßwasservorkommen, die bisher nur wenig erforscht sind. Ein interdisziplinäres Projekt unter dem Dach von Kiel Marine Science bündelt die Expertisen zu deren Erkundung.

Zwei Personen in Neopren-Anzügen am Strand

In Kiel gab es das noch nie: Mit ihrer neuen interdisciplinary Master School of Marine Sciences (iMSMS) schafft die Christian-Albrechts-Universität erstmals ein Bildungsangebot, in das sich alle acht Fakultäten einbringen.

Viele Würfel mit Zahlen

IPN-Studie zeigt, Hochschullehrende erwarten von Studienanfängerinnen und -anfängern substanzielle mathematische Kenntnisse

Nanoaufnahme eines Spinnenfußes

Kieler Forscher liefern neue Erkenntnisse zu Hafteigenschaften von Spinnenfüßen

Burkard Baschek

Führungswechsel am Deutschen Meeresmuseum

Eine weiße Blüte

Effekte der Lebensraumzerstörung bedrohen den Fortbestand von Pflanzenpopulationen

Seite 1 von 32