unizeit Schriftzug

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen in einem neuen Jahrzehnt! Zu Beginn des Jahres 2020 blicken wir als Universität voraus auf die großen Themen der kommenden Dekade. Wie sieht die Welt wohl in zehn Jahren aus? Wie werden wir leben? Welche Lösungen werden wir für die drängenden Fragen der Zeit finden? Es liegt in der Natur von Institutionen wie der CAU, dass sie immer wieder über den Tag hinausdenken wollen und müssen. So entstehen neue wissenschaftliche Analysen und Ideen und innovative gesellschaftliche Konzepte, die unser Leben in der Zukunft hoffentlich ein Stück besser machen können. Dafür messen wir uns mit den Besten unseres Faches und arbeiten mit anderen Institutionen zusammen. Dieser Wettbewerb erfordert die Fähigkeit, vorauszublicken und sich die Welt von morgen vorstellen können – und Wege aufzuzeigen, wie man da hinkommt. Um eine gerechte und lebenswerte Zukunft zu denken und zu schaffen, brauchen wir den engen Kontakt und den Austausch mit den Menschen, für die diese Zukunft gemacht wird. Die CAU wird dazu den Dialog mit der Gesellschaft und zwischen den Generationen in den kommenden Jahren ausbauen und stärken. Auch die »unizeit« wird dabei weiter eine wichtige Rolle spielen. Viel Vergnügen wünscht Ihnen in diesem Sinne bei der Lektüre der neuen Ausgabe

Prof. Dr. Lutz Kipp
Universitätspräsident

Lutz Kipp
© Axel Schön, Uni Kiel

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen