unizeit Schriftzug

Marc-Phillip Hitz

Genetische Ursachen für Herzfehler

»Angeborene Herzfehler sind eine der häufigsten Fehlbildungen im Kindesalter. Sie haben große sozioökonomische Auswirkungen, da viele Betroffene lebenslang betreut werden müssen. Die deutschlandweit erste Professur für die Genetik angeborener Herzfehler, die vom Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) finanziert wird, gibt mir die Möglichkeit, die genetischen Grundlagen dieser Erkrankungen tiefergehend zu erforschen und die zugrunde liegenden Entstehungsprozesse im sich entwickelnden Herzen zu verstehen. Kiel ist ein idealer Standort für diese Forschung. Hier werden sehr viele und vor allem seltene und schwere Herzfehler operiert, so dass ich in enger fächerübergreifender Kollaboration die genetischen Krankheitsursachen untersuchen kann.«

Marc-Phillip Hitz
© DZHK

Marc-Phillip Hitz

Marc-Phillip Hitz, 44 Jahre, geboren in Hamburg. Seit August 2019 (DZHK-Stiftungs-)Professor für Kardiogenetik angeborener struktureller Herzerkrankungen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Gruppenleiter an der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie am UKSH, Campus Kiel. Zuvor Lehrstuhlvertretung an der Universität Heidelberg. 2004 Promotion an der Universität Göttingen.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen