unizeit Schriftzug

Claudia Baldus

Innovative Leukämietherapien

»Mein Forschungsschwerpunkt ist die molekulare Charakterisierung von Leukämien und, darauf aufbauend, die Entwicklung von neuen diagnos­tischen und therapeutischen Strategien. Molekulare Marker können prog­nostisch bedeutsam sein und bieten die Chance, Therapien auszuwählen, die gegen die individuell veränderten Regulationswege gerichtet sind. Als Direktorin der Klinik für Innere Medizin II möchte ich innerhalb von trans­lationalen Forschungsprojekten innovative molekulare und immunolo­gische Therapieverfahren weiterentwickeln. Ziel ist, personalisierte Thera­piekonzepte in der Hämatologie und Onkologie aktiv voranzutreiben.«

Claudia Baldus
© privat

Claudia Baldus

Claudia Baldus, 46 Jahre, geboren in Köln. Seit Oktober 2018 Professorin für Hämatologie und Onkologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Als Direktorin der Klinik für Innere Medizin II am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, hat sie als erste Frau einen Lehrstuhl in diesem Fachgebiet über­nommen. Zuvor Professorin an der Charité, Universitätsmedizin Berlin, und stellvertretende Direktorin der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkten Hämatologie, Onkologie, Tumorimmunologie am Campus Benjmain Franklin. 1997 Promotion an der Freien Universität Berlin, 2008 Habilitation an der Charité, Universitätsmedizin Berlin.