René Torkler

Philosophie unterrichten

»In meiner Forschung geht es eigentlich immer um die Klärung dessen, was philosophische Bildungsprozesse sind, wie sie gelingen und wie sich dieses Gelingen durch Unterricht befördern lässt. Wir müssen angehenden Lehrkräften Konzepte an die Hand geben, die ihnen helfen, ein angemessenes Selbstbild als Philosophielehrerin und Philosophielehrer zu entwickeln, und ihnen zudem eine Vorstellung davon vermitteln, wie schulischer Philosophieunterricht sinnvoll zu gestalten ist. Inhaltlich beschäftigt mich besonders die Frage, wie im Philosophie- und Ethikunterricht eine sinnvolle Thematisierung des Inhaltsfelds Religion aussehen kann, welchen Beitrag Narrationen zur ethischen Bildung leisten und welche Bedeutung den Texten der Philosophiegeschichte im schulischen Unterricht eingeräumt werden sollte.«

Portraitbild von René Torkler
© Jürgen Haacks, Uni Kiel

René Torkler

René Torkler, 45 Jahre, geboren in Münster. Seit November 2021 Professor für Philosophie und ihre Didaktik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor Professor für Geschichte und Didaktik der Ethik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 2014 Promotion an der Universität Vechta.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen