Tagungen & Kongresse | Recht

Corona als Herausforderung für Kommunen

Logo Lorenz-von-Stein-Institut
  • Relevante Sonderregelungen im Planungs-, Verfahrens- und Organisationsrecht
  • Vortrags- und Diskussionsveranstaltung für Wissenschaftler*innen, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit
  • in deutscher Sprache
  • 22. April 2021, Beginn 14:00 Uhr

 

Anmeldung:

Die Veranstaltung wird über das Videokonferenzsystem Zoom durchgeführt. Teilnehmende erhalten dafür nach Anmeldung einen Link zum Beitritt. Bitte geben Sie dafür bei Anmeldung eine E-Mailadresse an.
Eine Anmeldung ist bis zum Tag der Veranstaltung möglich per E-Mail an institut@lvstein.uni-kiel.de oder telefonisch unter 0431/880-4542.

Themen

Die COVID-19-Pandemie stellt große Herausforderungen an Entscheidungsträger in Kommunen und Fachbehörden und wird ihre Tätigkeit auch zukünftig prägen. Das Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften nimmt dies zum Anlass, auf seiner Veranstaltung den rechtlichen Fragen aus praktischer wie aus wissenschaftlicher Perspektive nachzugehen und so Ansätze für die kommunale und fachbehördliche Tätigkeit zu liefern.

  • Digitale Gremiensitzungen: Voraussetzungen und Grenzen des § 35 a GO SH und Perspektiven für die Zeit nach der Pandemie;
  • Erleichterung von Planungsverfahren während der Corona-Pandemie-das PlanSiG;
  • § 246 b BauGB- Abweichungen von materiell- und verfahrensrechtlichen Regelungen des Bauplanungsrechts

Veranstalter:

Lorenz-von-Stein-Institut

Auskunft erteilt:

Marcus Dröse
Telefon: 0431 / 880-4542
Fax: 0431 / 880-7383
institut@lvstein.uni-kiel.de
www.lvstein.uni-kiel.de

Kosten

Der Tagungsbeitrag beträgt 50,- EUR.
Für Mitglieder der kommunalen Landesverbände in SH 35,- EUR.
Studierende, Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare erhalten freien Zutritt.
Die Rechnungsstellung erfolgt nach Anmeldung.