Kieler Woche der Mathematik

Hörsaal Stühle
© Jürgen Haacks, Uni Kiel

Vom 7. bis 11. Oktober 2019 findet erneut die Kieler Woche der Mathematik statt. Die einwöchige Veranstaltung ist als Schülerakademie gestaltet, die jährlich von den Beschäftigten des Mathematischen Seminars der Uni Kiel organisiert wird. Sie richtet sich an alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe aus Kiel und Umgebung. Hier wird ihnen die ihnen die Möglichkeit geboten, Aspekte und Themen der Mathematik kennenzulernen, die sie nicht unbedingt aus der Schule kennen. „Unser Hauptanliegen dieses regelmäßigen Angebots ist es, den Schülerinnen und Schülern einerseits die Schönheit der Mathematik zu vermitteln und andererseits dem Irrglauben entgegenzuwirken, dass die Mathematik ja nur ‚Rechnen‘ sei“, betont Organisator Dr. Kurt Falk von der Arbeitsgruppe Geometrie.

Das diesjährige Thema lautet „Parkettierungen der Ebene“. Es geht dabei um die Frage, mit welchen Figuren die Ebene lückenlos und ohne Überlapp parkettiert werden kann, und welche Symmetrien dabei entstehen können. Zum Beispiel kann die Ebene mit Quadraten parkettiert werden, wobei ein „unendliches Schachbrett“ entsteht.Durch Vorlesungen am Vormittag sollen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Eindruck von der akademischen Lehre erhalten. Am Nachmittag geht es um die Bearbeitung von Problemen und Übungen in Übungsgruppen, die von Studierenden geleitet werden. „Zudem gewähren wir jedes Mal auch einen kleinen Einblick in aktuelle mathematische Forschung, um zu demonstrieren, dass die Mathematik ein aktives und sich ständig weiterentwickelndes Forschungsfeld ist“, so Falk.

Veranstaltet wird die Kieler Woche der Mathematik in der Ludewig-Meyn-Straße 4 im kleinen Hörsaal des Mathematischen Seminars (Raum 424), jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist unter der unten genannten Webseite erforderlich.

 

Zur Anmeldung

 

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Kieler Woche der Mathematik 
Wann: 7. Oktober bis 11. Oktober, 10:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Kleiner Hörsaal des Mathematischen Seminars, Ludewig-Meyn-Straße 4