Dritte Walther-Schücking-Lecture mit Professor Alan Boyle

Trotz einzelner Achtungserfolge scheint das internationale Umweltrecht gegenwärtig zu stagnieren. Wie kann es gelingen, diese Stagnation zu überwinden? Kann neben dem Ringen um neue Abkommen eine strategische Prozessführung vor nationalen und internationalen Gerichten dazu beitragen, höhere Standards im Umwelt- und Klimaschutz zu etablieren? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Gastvortrags, den Professor Alan Boyle am Donnerstag, 5. Dezember, an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) halten wird.

Alan Boyle, von 1995 bis 2017 Professor an der Universität Edinburgh, verfügt über wissenschaftliche wie praktische Expertise zum Thema: Für seine Forschung vor allem zum Umweltvölkerrecht, zur friedlichen Streitbeilegung und zur internationalen Rechtsetzung genießt er weltweit Anerkennung. Als praktizierender Rechtsanwalt ist er selbst wiederholt vor internationalen Gerichten und Schiedsgerichten aufgetreten. „Progressive Development of International Environmental Law: Legislate or Litigate?“, so lautet der Titel seines Vortrags, der vom Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht an der CAU organisiert wird. Alle Interessierten sind herzlich zu dem englischsprachigen Vortrag eingeladen. Der Eintritt ist frei.
 

Das Wichtigste in Kürze:
Was? Englischsprachiger Vortrag „Progressive Development of International Environmental Law: Legislate or Litigate?
Wann? Donnerstag, 5. Dezember, 18-20 Uhr
Wo? Christian-Albrechts-Platz 2, Audimax, Hörsaal A, 24118 Kiel


Link zum Veranstaltungsplakat:
www.wsi.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/walther-schuecking-lecture-1

Weitere Informationen zur Person:
www.law.ed.ac.uk/people/alanboyle

Über die Walther-Schücking-Lectures:
Um das Vermächtnis seines früheren Direktors zu würdigen, lädt das Walther-Schücking-Institut jedes Jahr renommierte Völkerrechtler*innen zu einem Vortrag im Geiste Walther Schückings ein, der als Wissenschaftler, Politiker und Richter für den Gedanken von Frieden durch Recht und internationale Zusammenarbeit eintrat.

 

Kontakt:

Carmen Thies
Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht
0431/880-1733
cthies@wsi.uni-kiel.de
www.wsi.uni-kiel.de

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation