Zentrale Kommission für die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses


Die Kommission für die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses ist ein Pflichtausschuss nach dem HSG. Sie beschäftigt sich mit der Vergabe und Verlängerung der Landesgraduiertenstipendien für Promotionsvorhaben und befasst sich mit Fragen zur Qualifizierungsphase des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses an der CAU.
Sie stellt darüber hinaus den ständigen Beirat dar, den das Präsidium für Zwischen- und Tenure-Evaluationen einrichtet. Als solcher ist sie für die Sicherstellung von einheiltichen formalen Standards zuständig und begleitet an der CAU alle Verfahren zu Zwischen- und Tenure Evaluationen, um dem Präsidium basierend auf dem Vorschlag der Fakultät eine Empfehlung hinsichtlich der Verlängerung oder Verstetigung des Beschäftigungs- oder Dienstverhältnisses der Kandidatin oder des Kandidaten auszusprechen. Der Beirat kann dem Präsidium auch Vorschläge zur kontinuierlichen Verbesserung des Verfahrens unterbreiten.

Vorsitz: Vizepräsidentin Prof. Dr. Nele Matz-Lück
Geschäftsführung: Dr. Sabine Milde, Dr. Gesche Braker

Stimmenverhältnis (Prof.es : Wiss. Dienst : Studierende : Technik u. Verwaltung):
8 : 1 : 1 : 0

Sitzungshäufigkeit: ca. 1 x pro Semester