Geschäftsbereich Personal

Aktuelle Ausschreibungen

Techniker*in Fachrichtung Mechatronik/Maschinentechnik/Elektrotechnik am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Stellenausschreibung

 

Am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist in der Abteilung Festkörperphysik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines

 

Techniker*in Fachrichtung Mechatronik/Maschinentechnik/Elektrotechnik (m/w/d)

 

unbefristet zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer*eines Vollbeschäftigten (zz. 38,7 Stunden). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E9b TV-L.

 

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Entwicklungs-, Wartungs- und Reparaturarbeiten an Hochvakuum- und Ultrahochvakuumsystemen
  • Entwicklung und Konstruktion feinmechanischer Komponenten für wissenschaftliche Geräte
  • Administration von Arbeitsplatz- und Steuerrechnern
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben im technischen Bereich

 

Anforderungsprofil:

Erforderlich sind

  • Abschluss als staatl. geprüfter Techniker der o.g. Vertiefungsrichtung
  • Fundierte Fachkenntnisse in der Entwicklung und CAD-basierten Konstruktion feinmechanischer Komponenten
  • Kenntnisse in PC-gestützter Steuerung und Messwerterfassung
  • Gute Teamfähigkeit, Selbstorganisation und Belastbarkeit
  • Fähigkeit zur Kommunikation in englischer Sprache

 

Wünschenswert sind

  • Erfahrungen im Bereich Hochvakuumtechnik
  • Erfahrungen in der Administrierung von Windows oder LINUX Betriebssystemen
  • Kenntnisse im Bereich Elektronik

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung- auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen- bis zum 20.06.2020 (Eingangsdatum) an

 

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Prof. Michael Bauer

bauer@physik.uni-kiel.de

Leibnizstraße 19, 24098 Kiel

 

Hier finden Sie die Stellenausschreibung als PDF.

Mitarbeiter*in zur Leitung des Büros für Schulpraktische Studien am Zentrum für Lehrerbildung, unbefristet.

Stellenausschreibung

 

Das Zentrum für Lehrerbildung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (ZfL) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die für die gesamte Organisation und Entwicklung der lehramtsspezifischen Studiengänge, der Praktika, der Studienberatung und für die Koordinierung der zahlreichen beteiligten Akteure (u.a. Studierende, Fächer, Dekanate, Präsidium, Ministerium, Schulen) in Bezug auf die Belange der Lehrkräftebildung an der CAU verantwortlich ist. Zu den größten Aufgaben des Zentrums zählen die Vermittlung von Praktikumsplätzen sowie die Beratung der Studierenden in Praktikumsangelegenheiten.

 

Zum 15. Juli 2020 ist die Stelle als

 

Mitarbeiter*in zur Leitung des Büros für Schulpraktische Studien

 

unbefristet zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer Vollbeschäftigung, z.Z. 38,70 Stunden. Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe TV-L 13. Für beamtete Lehrkräfte wäre bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ein Laufbahnwechsel möglich.

 

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst wissenschaftliche, administrative sowie organisatorische Tätigkeiten im Büro für Schulpraktische Studien des ZfL. Dazu gehören unter anderem:

  • Koordination und Organisation der Schulpraktischen Studien
  • Personalführung
  • Fächerübergreifende Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur strukturellen, organisatorischen und inhaltlichen Weiterentwicklung der Schulpraktischen Studien
  • Mitwirkung in inner- und außeruniversitären Gremien und an Beratungs- und Entscheidungsprozessen zu Themen der Schulpraktischen Phasen
  • Pflege des Netzwerkes praktikumsgebender Schulen des Landes Schleswig-Holstein
  • Beratung von Studierenden und Praktikumsbesuche
  • Anerkennung bereits erbrachter Studienleistungen

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Lehramtsstudium (Staatsexamen, MEd) sowie qualifiziertes Zweites Staatsexamen,
  • mindestens drei Jahre Berufspraxis in der universitären Lehrkräftebildung oder als Lehrerin/Lehrer (möglichst mit Koordinationsaufgaben) an einer Schule,
  • gute Kenntnisse der schulischen Praxis in Schleswig-Holstein.

 

Das Zentrum für Lehrerbildung wünscht sich eine*n Mitarbeiter*in mit

  • Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft,
  • Organisationstalent,
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Fundierung, Evaluation und Optimierung von Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung,
  • Erfahrung im Austausch mit den Kolleg*innen aus den beteiligten Fächern an Schulen und Hochschulen,
  • der Fähigkeit, hochkomplexe Strukturen selbständig organisieren zu können.

 

 

 

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Frauen in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigthttps://www.uni-kiel.de/personal/de/stellen/extern/tech-adm/neue/image-20191028094752-1.jpeg

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Auf die Vorlage von Lichtbildern /Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen Sie bitte zu richten an:

Prof. Dr. Birgit Brouer

Zentrum für Lehrerbildung der Christian- Albrechts- Universität zu Kiel

Geschäftsführende Direktorin

Leibnizstr 3

24118 Kiel 

 

Bewerbungsschluss: 10. Juni 2020

 

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss der Verfahren vernichtet.

 

Mitarbeiter*in in der Funktion der Geschäftsführung am Zentrum für Lehrerbildung, unbefristet

Stellenausschreibung

 

Das Zentrum für Lehrerbildung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (ZfL) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die für die gesamte Organisation und Entwicklung der lehramtsspezifischen Studiengänge, der Praktika, der Studienberatung und für die Koordinierung der zahlreichen beteiligten Akteure (u.a. Studierende, Fächer, Dekanate, Präsidium, Ministerium, Schulen) in Bezug auf die Belange der Lehrerbildung an der CAU verantwortlich ist. Zur Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben ist das Zentrum mit einem festen Mitarbeiter*innenstab ausgestattet. Das Zentrum wird von einem/einer Geschäftsführerin in Abstimmung mit dem Direktorium des ZfL geleitet. Zum 15. Juli 2020 ist die Stelle als

 

Mitarbeiter*in in der Funktion der Geschäftsführung

 

unbefristet zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer Vollbeschäftigung, z.Z. 38,70 Stunden. Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe TV-L 14. Für beamtete Lehrkräfte wäre bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ein Laufbahnwechsel möglich.

 

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst wissenschaftliche, administrative sowie organisatorische Tätigkeiten im Geschäftsbereich des Zentrums für Lehrerbildung. Dazu gehören unter anderem:

  • Leitung des Zentrums für Lehrerbildung (Personalführung/Personalentwicklung, Haushaltsplanung etc.)
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur strukturellen, organisatorischen und inhaltlichen Weiterentwicklung des Zentrums
  • Mitwirkung in inner- und außeruniversitären Gremien und an Beratungs- und Entscheidungsprozessen zu Themen der Lehrkräftebildung
  • Repräsentation und Öffentlichkeitsarbeit

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mindestens mit „Gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, idealerweise im Lehramt, oder einem lehramtsbezogenen Studiengang
  • Mindestens drei Jahre Berufspraxis im universitären Bereich oder in einer Schule
  • Gute Kenntnisse der universitären Lehrkräftebildung
  • Nachgewiesene Führungsqualitäten

 

Das Zentrum für Lehrerbildung wünscht sich eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit

  • hoher Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • ausgeprägter Fähigkeit zu konzeptionellem Denken
  • Erfahrung in der Koordination und Umsetzung komplexer Projekte
  • Zielorientierung und Umsetzungsstärke
  • Freude am Austausch unter vielfältigen Rahmenbedingungen
  • wünschenswert wäre eine mehrjährige Erfahrung als Lehrkraft in Schulen

 

Am besten passen Sie in unser Team, wenn Sie in hoch komplexen Strukturen gern selbständig arbeiten und das ZfL in allen Belangen vertreten können. Die Bereitschaft, die Kolleg*innen des ZfL im Bedarfsfall tatkräftig zu unterstützen, setzen wir voraus.

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Frauen in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigthttps://www.uni-kiel.de/personal/de/stellen/extern/tech-adm/neue/image-20191028094752-1.jpeg

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bitte (möglichst als pdf-Datei) zu richten an:

Prof. Dr. Birgit Brouer

Zentrum für Lehrerbildung der Christian- Albrechts- Universität zu Kiel

Geschäftsführende Direktorin

Leibnizstr 3

24118 Kiel

Per Email an: brouer@paedagogik.uni-kiel.de

 

Bewerbungsschluss: 10. Juni 2020

 

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss der Verfahren vernichtet.

Mitarbeiter*in im Bürodienst, Servicezentrum Forschung, IT und strategische Innovation

STELLENAUSSCHREIBUNG

 

Das Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt für den Bereich „Technologietransfer und Beteiligungsmanagement“ im Servicezentrum Forschung, IT und strategische Innovation eine oder einen

 

Mitarbeiter*in im Bürodienst (halbtags)

 

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer Vollbeschäftigung (zzt. 19,35 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Erfüllen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 TV-L. Die Besetzung erfolgt unbefristet.

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:  

  • allgemeine Sekretariatsaufgaben und Korrespondenz,
  • allgemeine verwaltungstechnische Bürotätigkeiten,
  • Drittmittelüberwachung und –verwaltung,
  • Vertretung der Sachgebietsleitung für die finanzielle Abwicklung von Drittmittel- und Patentbewirtschaftung für Auftragsforschung, Beistandsleistungen, Dienstleistungen, Schutzrechten,
  • Organisationsaufgaben und administrative Unterstützung,
  • Unterstützung bei digitaler Erfassung und –Auswertung von administrativen Projektdaten;
  • Pflege von Datenbanken, Verteilern, Listen,
  • Aktenbetreuung und Terminerinnerung.

 

Voraussetzungen für die Stelle sind:

 - Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation oder Industriekauffrau/-kaufmann oder Kauffrau/Kaufmann für Groß- und Einzelhandel oder Bürokauffrau/Bürokaufmann;

-    Zuverlässige und genaue Arbeitsweise sowie hohe Zahlenaffinität;

-   sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von MS Office;

-   Englischkenntnisse;

-   Flexibilität und eine schnelle Auffassungsgabe;

-   Teamfähigkeit, Belastbarkeit und ausgeprägte Serviceorientierung.

 

Erfahrungen in der Anwendung von elektronischer Aktenführung oder Datenmanagementsystemen, SAP-Software oder in der Anwendung von Datenbanken sowie Verwaltungserfahrung und/oder Kenntnisse über die Abläufe innerhalb einer Universität sind von Vorteil.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 07.06.2020 an: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Referat F15 – Technologietransfer, z. Hd. Dr. Heino Steentoft, Christian-Albrechts-Platz 4, 24118 Kiel.

 

 Hier können Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei downloaden.

Architekt*in

Stellenausschreibung

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit ihren etwa 200 Gebäuden und über 200.000 m² Nutzfläche ist auf dem Weg einer tiefgreifenden baulichen Modernisierung und Weiterentwicklung ihres Campus. Der Wiederbeschaffungswert der hochbaulichen Anlagen liegt bei über 1 Mrd. €. Die notwendigen Sanierungen bzw. die damit einhergehenden Neubauten haben modernste bauliche Konzepte zur Folge. Die entstehenden teilweise hochinstallierten Gebäude bedingen hohen Sachverstand in der hochbaulichen Betreuung. In diesem Zusammenhang werden in den nächsten Jahren moderne und flexible Laborflächen, weitere Neubauten sowie ein neuer Forschungscampus entstehen. . Die großen Baumaßnahmen an der CAU werden nach HBBau des Landes Schleswig-Holstein verantwortlich durch das Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) durchgeführt.

 

Um das komplexe Zusammenspiel zwischen Nutzenden und Bauherr umfassend zu steuern und zur kreativen Mitgestaltung der oben beschriebenen Prozesse sucht die CAU

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst 7 Jahre befristet zwei

 

Architekt*innen  

 

Die Arbeitszeit beträgt die einer Vollbeschäftigung (zzt. 38,7 Stunden). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

 

Der Aufgabenbereich erstreckt sich insbesondere auf:

  • Intensive Betreuung und enge Begleitung der großen Baumaßnahmen und der Grundmodernisierung
  • Regelmäßiges Reporting des Baufortschritts
  • Feststellung der Raumbedarfe mit den Forschenden und Lehrenden
  • Dynamisches Zusammenwirken mit der operativ zuständigen staatlichen Bauverwaltung (GMSH) und deren Unterstützung bei der Umsetzung
  • Eigenständige Durchführung allgemeiner Aufgaben des Gebäudemanagements der Forschungs- und Lehrflächen

 

Unsere Anforderungen an Ihre Qualifikation:

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit

  • einem erfolgreich abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium der Architektur oder eine vergleichbare Ausbildung.
  • nachweislich fundierter Erfahrung in allen Leistungsphasen der HOAI bei großen Neu-/ Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen, idealerweise im Hochschulbau.
  • Erfahrung in der Projektsteuerung sowie im öffentlichen Bau-/Vergabewesen
  • Konzeptioneller und kreativer Herangehensweise in der Maßnahmenentwicklung von komplexen Baumaßnahmen
  • sehr guter Kommunikationsfähigkeit, auch in englischer Sprache
  • Belastbarkeit, Flexibilität, Eigeninitiative; Durchsetzungsvermögen und Organisationsgeschick
  • Gewerkeübergreifendem technischen Verständnis
  • Interesse an und Verständnis für Nachhaltiges Bauen, insbesondere im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz,

 

Darüber hinaus sind von Vorteil:

  • Erfahrung im Umgang mit den Verfahren des öffentlichen Bauwesens (HBBau oder RBBau)
  • Kenntnisse an und Verständnis für die besonderen Anforderungen des akademischen Betriebs
  • Interesse an und Verständnis für die besonderen Anforderungen von Lehre und Forschung, idealerweise nachgewiesen durch berufliche Erfahrung im Bau von wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Erfahrung in AVA, gerne auch im öffentlichen Vergabewesen
  • Kompetenzen in den Bereichen Energieeffizienz und Klimaschutz
  • Erfahrung mit Prozessen des Facility Management

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, vornehmlich per Mail, sind bis zum 31. Mai 2020 zu richten an die

 

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Geschäftsbereich Gebäudemanagement

E-Mail: upfruender@uv.uni-kiel.de

Christian-Albrechts-Platz 4

24098 Kiel

 

Für Fragen zu den ausgeschriebenen Stellen steht Ihnen Frau Beatrix Schmidt, Tel.: 0431/880-1919 zur Verfügung.

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Hier können Sie die Ausschreibung als PDF downloaden.

 

 

Projektmanager*in am Philosophischen Seminar, befristet

Stellenausschreibung

 

Am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist

 

zum 1. September 2020 eine Stelle als

 

Projektmanager*in

zunächst bis zum 31. Mai 2021 zu besetzen;

vorbehaltlich der Mittelbewilligung ist eine Verlängerung um vier Jahre möglich.

 

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer Vollbeschäftigung (z. Zt. 19,35 Stunden).

 

In der Nachwuchsgruppe „Finanzierung von Anpassung an den Klimawandel im globalen Süden – Auf der Suche nach gerechtfertigten und praxistauglichen Verteilungsverfahren und -kriterien“ ist eine Stelle als Projektmanager*in zu besetzen. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Fördermaßnahme „Sozial-ökologische Forschung“ finanziert.

Das Projekt untersucht, wie Gelder zur Finanzierung von Anpassung an den Klimawandel im Globalen Süden gerecht verteilt werden können. Angesichts des Umstandes, dass die projizierten Anpassungskosten die voraussichtlich vorhandenen Mittel bei weitem übersteigen, will das Projekt gerechtfertigte Verteilungsverfahren und -kriterien identifizieren, die von multilateralen Klimafonds, bilateralen Gebern und nicht zuletzt den Empfängerländern verwendet werden können. Das transdisziplinär angelegte Projekt kooperiert daher u.a. mit dem Ministerium für Umwelt, Energie und Klimawandel der Seychellen, dem Deutschen Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit sowie Wissenschaftler*innen verschiedener Universitäten (HU Berlin, Science Po Paris, Universität Göteborg, Universität der Seychellen).

 

Aufgabengebiet:

Die/ der Projektmanager*in unterstützt die Projektleitung und die Doktorand*innen bei der Durchführung des Projektes. Sie/ Er verantwortet alle organisatorisch-administrativen Aufgaben und wird dabei von einer studentischen Hilfskraft unterstützt. In Abstimmung mit der Projektleitung obliegt ihr/ ihm die Planung und Organisation der Projekttreffen, von Workshops und Konferenzen, die im Rahmen des Projektes durchgeführt werden. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Koordination sowie inhaltliche und sprachliche Überarbeitung von Projektberichten. Ebenso sind unterschiedliche Recherchearbeiten zu erledigen. Die Kommunikation mit Projektmitgliedern, -partnern und externen Akteur*innen aus dem In- und Ausland sowie mit den verschiedenen Institutionen der Universität Kiel und dem Projektträger (DLR) gehört zu den zentralen Tätigkeiten des Projektmanagements. Dies schließt den Austausch mit und die Unterstützung der Drittmittelverwaltung der Universität Kiel ein.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein mit Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einem für das Projekt relevanten Fach,
  • Erfahrungen im Projektmanagement, idealerweise im wissenschaftlichen Kontext
  • Erfahrungen im Bereich Finanzplanung und -kalkulation
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift,
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit bei gleichzeitiger Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten

Von Vorteil ist ein Verständnis von und Erfahrungen mit inter- und transdisziplinären Arbeitsweisen sowie fachliches Wissen in Bezug auf relevante Forschungsfelder (Klima- und Anpassungsforschung, Ethik, Entwicklungszusammenarbeit).

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Frauen in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Bitte senden Sie EIN PDF-Dokument mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf ohne Lichtbild sowie relevanten Zeugnissen und Nachweisen per Email bis zum 15. Juni 2020 an Dr. Christian Baatz (baatz@philsem.uni-kiel.de), der auch für nähere Auskünfte zur Verfügung steht.

Stellenausschreibungen

Berufungen

Formulare

Campus

  • Lageplan und Anfahrt

    Den Geschäftsbereich Personal finden Sie in der 3. Etage des Verwaltungshochhauses; das Referat Reisekosten befindet sich im Erdgeschoss der Boschstraße 1.