CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 30Seite 7
Nr. 30, 28.05.2005  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 

Prof. Johannes Müller

Unterschiede in der Jungsteinzeit


Johannes Müller hat sich innerhalb der prähistorischen Archäologie auf das Neolithikum (Jungsteinzeit) und die frühe Bronzezeit spezialisiert. »Das ist die Zeit, wo das Privateigentum an Produktionsmitteln entsteht, wo erstmals auch Machtunterschiede zwischen Männern und Frauen festzustellen sind und es auch schon Statusunterschiede gibt, also eine vererbbare Macht mit festgelegten Rollen«, erklärt der Professor für Ur- und Frühgeschichte. »Die Entstehungsgeschichte von solchen Dingen zu erkennen, das ist es, was mich an der Archäologie interessiert.«

Dabei versucht er, von räumlichen Strukturen, die er in Ausgrabungen vorfindet, Rückschlüsse auf die wirtschaftlichen Verhältnisse der dort ehemals lebenden Gemeinschaften zu ziehen. Auf soziale Unterschiede könnten zum Beispiel extreme Größenunterschiede zwischen den Häusern einer Siedlung hinweisen. Aktuell arbeitet Müller an zwei Ausgrabungsstätten, eine in Polen, südlich von Posen, aus dem Jahr 2000 vor Christus, eine in Bosnien, nördlich von Sarajewo, aus dem 48. vorchristlichen Jahrhundert.

Außerdem plant der Archäologe Archäologische Informationssysteme (Archoinformatik) in Kiel einzuführen, die mit Geographischen Informationssystemen vergleichbar sind. »Denn die computerunterstützte Verknüpfung räumlicher und zeitlicher Strukturen hilft entscheidend, historische Prozesse rekonstruieren zu können«, so Müller. »Das gibt es in dieser Form in Deutschland noch an keiner anderen Universität.«
Johannes Müller, 44 Jahre. Seit Dezember 2004 Professor für Ur- und Frühgeschichte an der CAU. Geboren in Wolfhagen bei Kassel. Studium der Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Freiburg i. Br. und Edinburgh, Schottland. Ausgrabungen im ehemaligen Jugoslawien und Italien. 1990 Promotion an der Universität Freiburg. Assistent am Prähistorischen Seminar der FU Berlin. 1998 Habilitation an der FU Berlin. Seit 2000 Professor für Ur- und frühgeschichtliche Archäologie an der Universität Bamberg.
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de