CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 82Seite 10
Nr. 82, 18.10.2014  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 

Buchtipp

Forschung kurz und bunt


Foto: Uni Kiel

Seit 2007 erforschen an der Graduiertenschule »Hu­man Development in Landscapes« Promovierende, Postdocs, Professorinnen und Professoren die Wech­selwirkungen von Mensch und Landschaft in den vergangenen Jahrtausenden. Bei Expeditionen, Ausgrabungen und in Archiven spüren sie der Entwicklung menschlicher Gesellschaften nach.

68 dieser spannenden Projekte stellt das kürzlich erschienene Buch »Landschaft erforschen – sozialen Raum rekonstruieren« allgemeinverständlich vor, das an der Graduiertenschule und der Johanna-Mestorf-Akademie entstanden ist. Jedes Projekt wird auf einer Doppelseite in deutscher und englischer Spra­che beschrieben. Zahlreiche farbige Bilder und Grafi­ken schmücken die rund 170 Seiten des Bandes.

Viele Themen könnten den tagesaktuellen Nachrich­ten entnommen sein, wurzeln aber vor Tausenden von Jahren: So geht das Buch auf Ungleichheit als gesellschaftliche Bedrohung ebenso ein wie auf Netzwerke, Mobilität und Technologien oder Klimawandel und die Überausbeutung der Umwelt. Geografisch reicht die Spannbreite der Forschungsvorhaben von Polen bis Peru, der Schwerpunkt liegt im norddeutschen Raum.

Das Buch ist erhältlich beim Habelt-Verlag (www. habelt.de) oder direkt bei der Graduiertenschule Human Development in Landscapes (Leibnizstr. 3, Anfragen per E-Mail: office@gshdl.uni-kiel.de). (jnm)

Johannes Müller (Hrsg.): Landschaft erforschen – sozialen Raum rekonstruieren.
Prähistorische und Historische Laboratorien von Gesellschaft und Umwelt.
Habelt, Bonn 2014
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de