CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 84Seite 11
Nr. 84, 10.10.2015  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 

Prof. Swetlana Schauermann

Analysieren statt ausprobieren


Swetlana Schauermann Foto: J. Haacks / CAU

»Heterogene Katalysatoren sind für eine Vielzahl von chemischen Reaktionen erforderlich. Ihre Entwicklung erfolgt aber meistens nicht systematisch, sondern durch Ausprobieren. Das ist sehr langwierig und nicht besonders effektiv. Ich versuche die heterogene Katalyse auf atomistischer Ebene zu verstehen. Ziel ist, darauf aufbauend die Oberfläche von Feststoffkatalysatoren gezielt zu kreieren oder zu modifizieren, so dass nur gewünschte Reaktionen ablaufen. Für diesen Zweck habe ich eine neue Analysemethode aufgebaut. Diese kombiniert verschiedene Messverfahren wie Molekularstrahlen, Infrarotspektroskopie und Mikrokalorimetrie sowie Rastertunnelmikroskopie.«

Swetlana Schauermann, geboren in Kirgistan. Seit April 2015 Professorin für Physikalische Chemie an der Christian-Albrechts- Universität zu Kiel. Zuvor Arbeitsgruppenleiterin am Fritz-Haber-Institut der Max- Planck-Gesellschaft, Berlin. 2005 Promotion an der Humboldt-Universität Berlin, 2012 Habilitation an der Freien Universität Berlin.
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de