CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 92Seite 12
Nr. 92, 21.10.2017  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 

Museen und Sammlungen der CAU

Nicht nur für Forschung und Lehre


Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel birgt in ihren Museen und Sammlungen einzigartige Schätze aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen – von A wie Anatomie bis Z wie Zoologie. Zur Universität gehören der Botanische Garten Kiel, das Geologische und Mineralogische Museum, das Zoologische Museum Kiel, die Kunsthalle zu Kiel, die Antikensammlung, die Anatomische Sammlung und die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung, regelmäßige Ausstellungen in der Universitätsbibliothek sowie das Universitätsarchiv im Landesarchiv Schleswig-Holstein in Schleswig.

Eine Berühmtheit ist zum Beispiel das 14 Meter lange Pottwalskelett in der Halle des Zoologischen Museums. Neben diesem gewaltigen Exemplar beherbergt der von dem Berliner Architekten Martin Gropius (dem Großonkel des späteren Bauhausgründers Walter Gropius) entworfene Bau eine Fülle wertvoller Orginalpräparate aus drei Jahrhunderten. Beliebtes Ausflugsziel – nicht nur zur gigantischen Blüte der Titanwurz – ist der Botanische Garten. Er zeigt die Vielfalt der Pflanzenarten, ihre Struktur und Anpassung. Studierende lernen hier die systematischen Kategorien der Botanik und für den Biologieunterricht in der Schule bietet der Garten ebenfalls umfangreiches Anschauungsmaterial.

Und auch in geschichtlicher Hinsicht sind die Sammlungen wertvoll. Manche Sammlungen sind so alt wie die Universität selbst. In jedem Fall beherbergen sie wichtige Zeugnisse der Wissen­schafts­geschichte. So bewahrt zum Beispiel die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung unter anderem Instrumente, Geräte und Unter­suchungsstühle des 19. und 20. Jahrhunderts auf. Und das Schleswiger Landesarchiv beherbergt das Gedächtnis der Universität. Einen Kilometer Verwaltungsakten umfasst das Universitätsarchiv im Prinzenpalais. Darunter die Gründungsurkunde der Universität genauso wie Personalakten, Karten des Unigeländes und auch Fotos und Filme. Die Sammlungen und Museen der Universität sorgen dafür, dass wertvolles Kulturerbe erhalten bleibt – für Lehre, Forschung und Öffentlichkeit. (ne)

www.uni-kiel.de/campus/museen.shtml
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de